Spargel dünsten

Text: A. W. (Ernährungsberaterin) / Letzte Aktualisierung: 30.03.2020

Gedünsteter Spargel
Gedünsteter Spargel mit Kartoffeln und Schnitzel - Symbolbild: © eflstudioart - stock.adobe. com

In diesem Artikel erfahren Sie wie man weißen und grünen Spargel dünsten kann.

Weißen und Grünen Spargel dünsten

Beim Dünsten von Spargel gibt es gleich mehrere positive Nebeneffekte: Nicht nur werden die Stangen angenehm bissfest und doch gar. Zeitgleich bleiben Nährstoffe erhalten, die den Spargel umso gesünder machen und das Garen über Wasserdampf erhält das leckere Spargelaroma. Hier gilt es, grünen und weißen Spargel gut vorzubereiten und dann behutsam zu behandeln.
Lesen Sie auch: Unterschied zwischem grünem Spargel und weißem Spargel

Die Vorbereitung von grünem und weißem Spargel

Wie bei allen anderen Spargelgerichten gilt auch beim Dünsten: Grüner Spargel muss dank seiner feinen Schale nicht geschält werden, weißer hingegen schon. Wer weißen Spargel nicht von seiner Schale befreit, wird ein sehr unangenehmes Genusserlebnis mit vielen Fasern und holzigen Stücken in Erinnerung behalten. Vor dem Schälen und Verarbeiten müssen weißer und grüner Spargel gut unter lauwarmem Wasser gespült werden. Geschält wird weißer Spargel stets mit einem geeigneten Sparschäler von der Spitze an. Der Kopf darf gerne ausgespart werden, denn er ist für die meisten Menschen ohnehin das Beste an der Stange und sollte nicht durch den Sparschäler verkleinert werden. Weitere Tipps zum Spargel schälen

Das Spargel dünsten: Am einfachsten mit Einsatz

Wer Spargel dünsten möchte, besorgt sich am besten einen Dünsteinsatz, der in konventionelle Pfannen sowie Töpfe gestellt werden kann. Hierbei handelt es sich meist um ein ausklappbares Sieb aus Metall, das über kleine Füße verfügt und auf diese Weise etwas Abstand zum Topfboden hält. In den Topf wird etwa zwei bis drei Zentimeter hoch Wasser oder Gemüsebrühe gegeben und der Dünsteinsatz hineingestellt. Den Spargel können Hobbyköche nun in den Einsatz legen und die Herdplatte einschalten. Um den Dampfeffekt zu verstärken, wird der Topf mit einem Deckel verschlossen. Sobald das Wasser kocht, wird der Spargel von heißem Wasserdampf umgeben sein und so sehr schonend garen. Es gehen keine Nährstoffe an das Kochwasser verloren, lediglich hitzeempfindliche Vitamine reduzieren sich. Im Wasserdampf gart der Spargel für zwanzig bis dreißig Minuten. Grüner Spargel benötigt in der Regel etwas weniger Zeit als weißer. Es lohnt sich, den Zustand zwischendurch zu testen, um die Stangen nicht zu weich werden zu lassen. Nach dem Dämpfen kann der Einsatz einfach aus dem Topf gehoben und der Spargel serviert werden.

Gemüse dünsten

Bei uns erfahren Sie auch wie Sie andere Gemüsesorten dünsten:

Wie Spargel zubereiten?

Spargel lagern: