Spargel blanchieren

Text: A. W. (Ernährungsberaterin) / Letzte Aktualisierung: 31.05.2020

Grünen Spargel blanchieren
Nach dem Kochen wird der Spargel mit Eiswürfeln gekühlt - Symbolbild: © kcuxen - stock.adobe. com

In diesem Artikel erfahren Sie wie man weißen und grünen Spargel blanchieren kann und wozu das gut ist.

Spargel blanchieren: Heiß und kalt für großen Genuss

Das Blanchieren ist eine beliebte Zubereitungsmethode für Gemüse. Hier nämlich behält es seine Knackigkeit und seine Nährstoffe, gewinnt aber zeitgleich an Genussfaktor. Auch Spargel lässt sich in seiner grünen sowie weißen Form herrlich blanchieren. Das Vorgehen bei beiden Sorten unterscheidet sich lediglich hinsichtlich der Vorbereitung.

Den Spargel vorbereiten

Soll der Spargel blanchiert werden, ist gründliches Waschen wichtig. Die Stangen sollten folglich unter kühlem Wasser behutsam gewaschen und von Schmutz befreit werden. Wichtig ist es hier, nicht zu viel Druck auf den Kopf auszuüben, da dieser im Allgemeinen am empfindlichsten ist. Während grüner Spargel mit Schale blanchiert werden kann, müssen weiße Stangen vorab geschält werden. Hierfür wird die Schale mit Hilfe eines Sparschälers behutsam von der Spitze an entfernt. Sobald der Spargel geschält und gewaschen ist, werden bei beiden Arten etwa eineinhalb Zentimeter Endstück abgeschnitten. Dieses schmeckt meist holzig und eignet sich daher nicht gut für den Verzehr.

Grünen und weißen Spargel blanchieren: So klappt's

  • Für das Blanchieren wird ein großer Topf oder eine Pfanne benötigt, in der die Spargelstangen der Länge nach waagerecht liegen können. Alternativ bietet sich ein spezieller Spargeltopf an, in dem Stangen sogar senkrecht Platz finden.
  • In dieses Behältnis werden nun etwa zwei Zentimeter hoch Wasser gefüllt. Wer möchte, kann an dieser Stelle noch etwas Gemüsebrühepulver oder Salz hinzugeben, um den Spargel bereits während des Blanchierens zu würzen.
  • Hiernach wird das Wasser zum Kochen gebracht. Während der kurzen Wartezeit wird eine ausreichend große Schüssel mit kaltem Wasser sowie Eiswürfeln gefüllt. Sobald im Kochtopf Blasen aufsteigen, dürfen die Spargelstangen für drei bis fünf Minuten ein Bad nehmen und müssen anschließend direkt herausgenommen und in die bereitgestellte Schüssel mit Eiswasser getaucht werden. Als Faustregel gilt: Die Zeit im Eiswasser sollte der Zeit im kochenden Wasser entsprechen.
  • Nach dem Bad in der Kälte kann der Spargel behutsam auf einem feinmaschigen Gitter oder auf Küchenpapier abtropfen und ist sofort bereit für die weitere Verarbeitung. Blanchierter Spargel kann direkt verzehrt oder auch in verschiedenen Gerichten als leckere Zutat verwendet werden.
  • Lesen Sie auch: Unterschied zwischem grünem Spargel und weißem Spargel

Gemüse blanchieren

Bei uns erfahren Sie auch wie Sie andere Gemüsesorten blanchieren:

Wie Spargel zubereiten?

Spargel lagern: