Fleischgerichte

Text: K. L. (Hausfrau / Hobbyköchin) / Letzte Aktualisierung: 31.05.2020

Kurzgebratenes Rindersteak
Einfache und leckere Fleischgerichte für Anfänger und Hobbyköche - Symbolbild: © karepa

Einfache & leckere Fleisch Rezepte

Saftige Steaks, knusprige Schnitzel und deftiges Lammfleisch - Wer kann da schon widerstehen? Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen einfache und leckere Fleisch Rezepte aller Art vor.

Die große Welt der Fleischgerichte

Zu einer richtigen Mahlzeit gehört ein gutes Stück Fleisch! Besonders Vertreter der männlichen Gattung propagieren diesen Satz nach wie vor. Doch auch viele Frauen lassen sich gern ein Fleischgericht schmecken und sind dabei sehr kreativ, wenn es um die verschiedenen Zubereitungsarten geht. Früher galt Fleisch als etwas ganz Besonderes und war vorrangig den reichen Leuten vorbehalten. Heute sind Mahlzeiten mit Fleisch gang und gäbe und aus der Küche nicht mehr wegzudenken. Die Mehrheit der Deutschen konsumiert allerdings deutlich zu viel davon und nicht nur aus gesundheitlicher, sondern auch aus umweltpolitischer Sicht wäre es sinnvoll, sich an die Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zu halten und den Fleischverzehr (incl. Wurst) auf maximal 600 g pro Woche zu beschränken.

Besonders beliebte Fleisch Rezepte

Fleisch in allen Variationen

Fleischliebhaber schätzen vor allem die Vielfalt der Rezepte, welche nicht nur für die Alltagsküche, sondern auch für besondere Anlässe viele Ideen liefern. Ein saftiges Steak auf der Grillparty, eine lecker gefüllte Roulade zu Klößen und Rotkohl, ein zartes Schweinegulasch mit Knödeln oder ein krosses Brathähnchen mit Pommes - ohne Fleisch wäre der Speiseplan einfach langweilig! Oder wie wäre es einmal mit Innereien? Leber mit Kartoffelpüree, saure Nierchen oder der bekannte Pfälzer Saumagen? Innereien sind leicht verdaulich, enthalten viele Vitamine und sind zudem sehr preiswert zu bekommen. Sind die Fleischgerichte unter der Woche meist einfach gehalten, so darf in vielen Familien am Wochenende der Sonntagbraten auf keinen Fall fehlen. Bayrischer Schweinekrustenbraten, Rheinischer Sauerbraten oder ein saftiger Rinderschmorbraten - wenn der köstliche Duft dieser Fleischgerichte durch die Küche zieht, dann sind die Geschmacksnerven in freudiger Erwartung auf diesen kulinarischen Hochgenuss. Und was wäre eigentlich Weihnachten ohne eine Weihnachtsgans? Ohne gefüllten Entenbraten oder knusprig gebratene Hähnchenschenkel?

Abwechslung ist wichtig - Verzehren Sie verschiedene Fleischsorten

In deutschen Küchen dominieren vor allem Schweine- und Rindfleisch. Aus beiden Fleischsorten lassen sich unzählige Gerichte kreieren - angefangen vom Hackfleischbällchen über die verschiedensten Arten von Schnitzel bis hin zu herzhaften Braten. Ernährungsbewusste Menschen bevorzugen Geflügelgerichte (vor allem Huhn und Pute), da sie der Meinung sind, dass dieses weiße Fleisch für den Körper einfach besser ist. Doch ein seriöser wissenschaftlicher Beleg dafür konnte bis heute nicht erbracht werden.

Nicht der Verzehr einer ganz bestimmten Fleischsorte bringt Vor- oder Nachteile, sondern hier ist immer die gesamte Zusammenstellung der Nahrung im Blick zu behalten. Abwechslung in Sachen Fleisch bringen Gerichte mit Kalb, Lamm, Hirsch, Reh, Wildschwein, Pferd, Ente oder Kaninchen. Und wer es ganz exotisch mag, der probiert Känguruh, Strauß, Krokodil oder Zebra. Zugegeben: diese Fleischsorten sind nicht jedermanns Sache und wer sich einmal an dieses außergewöhnliche Fleisch heranwagen möchte, der muss dafür einen hohen Preis bezahlen. Hinzukommt, dass Fleisch exotischer Tiere nicht überall zu haben ist und oft nur auf Vorbestellung gekauft werden kann.

Allgemeine Tipps:

  • Achten Sie bei der Zubereitung von Fleisch immer darauf, dass es frisch ist. Es sollte gut riechen und kräftig rot aussehen.
  • Gerade bei Geflügel sollten Sie auch sehr auf die Hygiene bei der Zubereitung achten. Alles was mit dem Geflügel in Kontakt kommt sofort heiß abwaschen. (Also Brettchen, Messer, Besteck etc.)
  • Gute Messer sind wichtig! Es lohnt sich einen Messerblock zu kaufen, in dem oft auch spezielle Fleisch- und Tranchiermesser enthalten sind. So kann man das Fleisch besser schneiden. Achten Sie auch darauf, dass die Messer immer scharf sind. mit einem stumpfen Messer kann man Fleisch nicht schneiden. Umso schärfer das Messer, umso einfacher lässt sich das Fleisch schneiden.

Fleisch Rezepte zum Braten, Schmoren, Grillen und Kochen

Fleisch kann auf ganz unterschiedliche Art und Weise zubereitet werden. Rohes Fleisch wird dabei in der Regel nicht verzehrt - es sei denn, es handelt sich um frisches Hack, welches mit Zwiebeln, Salz und Pfeffer zu einem schmackhaften Brotbelag verarbeitet wird.

  • Zu den beliebtesten Zubereitungsarten zählt das Kurzbraten. Dabei werden die Fleischstücke in heißem Fett in der Pfanne gegart, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist und sie gar sind. Beim Braten im Herd dagegen wird nur wenig Fett zugegeben - hier ist es die heiße Luft, welche das Fleisch gar zieht.
  • Schmorgerichte werden mit wenig Fett und wenig Wasser im geschlossenen Topf zubereitet. Diese Methode eignet sich besonders gut für durchwachsene Bratenstücke und für Gulasch.
  • Im Sommer, wenn hohe Temperaturen und strahlend blauer Himmel nach draußen locken, wird natürlich auch der Grill aus dem Gartenhäuschen geholt. Grillen bedeutet, dass das Fleischgut durch starke Hitzeeinwirkung zubereitet wird (Grillstufe im Herd oder der Gartengrill mit heißer Glut).
  • Manche Fleischgerichte werden auch gekocht - zum Beispiel das Suppenhuhn oder Kochfleisch für eine nahrhafte Brühe.
  • Eine nährstoffschonende Zubereitungsart stellt das Dünsten oder das Garen in Folie dar. Besonders zartes Bratenfleisch und Geflügel profitieren von dieser Methode.

Fleisch - unverzichtbar für viele Gerichte und durch die verschiedenen Zubereitungsmethoden immer wieder ein kulinarischer Genuss, welcher Abwechslung bringt und zum Ausprobieren neuer Rezepte inspiriert.

Kochtipps für Hobbyköche:

Schon bald finden Sie hier auch diese interessanten Artikel:

Kochrezepte:

Rezepte Übersicht: