Rindfleisch Rezepte

Text: D. S. (Hobbyköchin) / Letzte Aktualisierung: 20.10.2020

Verschiedene Stücke Rindfleisch
Rinderbraten, Rib Eye Steaks und Rindergulasch - Symbolbild: © Bernd Schmidt

Leckere Rezepte mit Rindfleisch

Rindfleisch kann man sehr vielfältig zubereiten. Je nachdem welches Stück man verwendet, kann man das Rindfleisch kurzbraten oder grillen, man kann es aber auch schmoren oder im Ofen zubereiten. Wir stellen Ihnen hier einige Rindfleisch Rezepte vor:

Was kann man aus Rindfleisch machen?

Rindfleisch gehört neben Schweinefleisch und Geflügel sicherlich zu den beliebtesten Fleischarten in Deutschland. Vielfältige Rindfleischrezepte sorgen dafür, dass der Speiseplan abwechslungsreich und interessant gestaltet werden kann. Von der Rindfleischsuppe über das Steak bis hin zum Rinderschmorbraten gibt es zahlreiche Rindfleischrezepte. Traditionelle Gerichte in Deutschland sind Rinderbraten, Rindergulasch und Rinderrouladen. In der amerikanischen Küche sind Rindersteaks und Burger sehr beliebt, während in England gerne Roastbeef zubereitet wird und in Italien häufig Carpaccio aus Rindfleisch serviert wird. Tafelspitz mit Meerrettichsauce ist ein klassisches Rezept der österreichischen Küche und eignet sich perfekt als Gericht für den Sonntag Mittag.

Rindfleisch würzen (Beispiel)

  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf
  • Chili
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Majoran
  • Paprika
  • Lorbeer
  • Petersilie
  • Knoblauch
  • Muskat
  • Koriander
  • Wacholderbeeren
  • Piment
  • Oregano

Wie wird Rindfleisch zubereitet?

Die verschiedenen Stücke des Rinds lassen sich auf ganz unterschiedliche Weise zubereiten. Während Steaks nur kurz gebraten oder gegrillt werden, muss ein Braten für einige Stunden im Ofen schmoren. Ein Rinderfilet lässt sich gebraten oder geschmort zubereiten und gilt als eines der edelsten Teile des Tieres. Rinderhack ist sehr gut für die Zubereitung von Hamburgern geeignet. Generell ist das Hackfleisch aus Rind weniger fett als Schweinehack und daher deutlich gesünder. Dies gilt selbstverständlich nicht nur für das Hackfleisch, sondern für alle Varianten des Rindfleischs. Die Rindssuppe oder Rinderbrühe, die häufig als einfach und wenig exklusiv gilt, kann mit ein wenig Aufwand zu einer wahren Delikatesse werden. Um eine wirklich schmackhaft Rindssuppe zuzubereiten wird nicht nur Suppenfleisch benötigt. Einige Rinderknochen, die ausgekocht werden, geben erst den richtigen Geschmack. Besonders edel ist das Kobe Rind aus Japan. Fleisch vom Koberind ist mit das teuerste und exklusivste Fleisch überhaupt. In der Regel ist es auch nicht beim örtlichen Metzger zu haben, sondern muss über einen Delikatessenlieferanten aus Japan beschafft werden.

Nährwertangaben Rindfleisch

Wie schon gesagt ist Rindfleisch weniger fett als Schweinefleisch. Hier finden Sie Nährwertangaben für Rindfleisch. Da jedes Stück Fleisch eine etwas andere Zusammensetzung hat, haben wir hier als Beispiel ein Rib Eye Steak gewählt. Pro 100 g enthält es:

Kalorien Cholesterin Fettgehalt Vitamine Sonstiges
355 85 mg 29 g
(gesättigte Fettsäuren 12 g,
mehrfach ungesättigte Fettsäuren 1 g,
einfach ungesättigte Fettsäuren 12 g)
Vitamin D: 19 IU,
Vitamin B6: 0,2 mg,
Vitamin B12: 2,3 µg
Kalzium: 10 mg,
Eisen: 2,4 mg,
Magnesium: 20 mg,
Natrium: 64 mg,
Kalium: 293 mg

Welches Stück Rindfleisch für welches Gericht?

Damit das Essen gelingt kommt es nicht nur auf das richtige Rezept, sondern auch auf das richtige Stück Fleisch an.

  • Möchten Sie das Rindfleisch braten nehmen Sie Filet, Keule, Roastbeef oder Schulter. Daraus können Sie einen Rinderbraten oder Geschnetzeltes machen oder Steaks braten.
  • Wer das Rindfleisch grillen möchte - als Steaks - verwendet am besten Filet, Hohe Rippe oder Roastbeef.
  • Sie möchten das Rindfleisch schmoren als Gulasch oder Rouladen? Dann verwenden Sie am besten Hals, Hohe Rippe, Ober- oder Unterschale, Schulter oder Wade.
  • Am vielfältigsten lässt sich Rindfleisch kochen. Aus Brust, Hoher Rippe, Quer- oder Flachrippe, Tafelspitz, Wade und Zunge kann man Suppen zubereiten sowie auch den beliebten Tafelspitz oder Beinscheiben.

Welcher Wein passt zum Rind?

Zum Rinderbraten passt z.B. ein Lemberger, Zum Tafelspitz ein Silvaner, zum Gulasch ein Shiraz und zum Rindersteak können Sie einen Chianti oder Cabernet Sauvignon servieren.

Kochtipps für Hobbyköche:

Diese Artikel möchten wir Ihnen ganz besonders an Herz legen:

Fleischgerichte:

Kochrezepte:

Rezepte Übersicht: