Fleischthermometer für gelungene Braten

Text: D. S. (Hausfrau) / Letzte Aktualisierung: 17.09.2020

Koch überprüft mit dem Fleischthermometer die Kerntemperatur
Mit dem Fleischthermometer gelingen Steak und Braten perfekt - Symbolbild: © Alexey Stiop - stock.adobe. com

Ein Bratenthermometer hilft der Hausfrau zu einem gelungenen Sonntagsessen

Mit Hilfe eines Fleischthermometers lässt sich während des Kochvorgangs die Kerntemperatur von Bratgut ermitteln. Vor allem bei der Niedergarmethode ist es zu empfehlen, ein Fleischthermometer zu verwenden. Mit Hilfe eines Thermometers gelingt jeder Braten und jedes andere Fleischgericht, denn niemand muss sich mehr auf das Aussehen allein verlassen, denn vom Bräunungsgrad lässt sich das Auge oft täuschen. Dann gibt es auch keine bösen Überraschungen beim Aufschneiden des Fleisches mehr, der Braten ist weder zu roh noch verkocht. Beachten Sie einfach die Werte für die Kerntemperaturen und Ihre Gäste werden begeistert sein.

Die wichtigsten Kerntemperaturen:

  • Rind 70 - 75°C
  • Schwein 80-85°C
  • Kalb 75°C
  • Lamm 80°C
  • Wild 75 - 80°C
  • Geflügel 90°C
  • Fisch 70 - 80°C

Soll das Fleisch gut durch sein, sollte die angegebene Temperatur unbedingt erreicht sein, soll das Fleisch hingegegn innen noch rosa sein, sollten die Werte um 2-3°C nach unten korrigiert werden. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass Geflügel und Schweinefleisch immer durchgegart werden. Rind und Lamm sind hingegen besonders geschmackvoll, wenn sie in der Mitte noch rosa sind, da diese Fleischarten sonst sehr trocken werden.

Digitales oder analoges Fleischthermometer?

Fleischthermometer oder Bratenthermometer gibt es mit digitaler und analoger Anzeige. In der Regel reicht die analoge Anzeige aus, wer aber auf ganz exakte Temperaturangaben Wert legt, sollte zu einem digitalen Thermometer greifen, dieses benötigt für die Anzeige allerdings Batterien, die in regelmäßigen Abständen ersetzt werden müssen. Besonders zu empfehlen sind Modelle aus rostfreiem Stahl, diese sind sehr gut zu reinigen und haben in der Regel eine recht hohe Lebensdauer. Sie sind auch hitzeunempfindlich, sodass sie auch über einen längeren Zeitraum im Ofen belassen werden können, ohne Schaden zu nehmen. Darüber hinaus gibt es auch Fleischthermometer, die auf eine bestimmte Temperatur eingestellt werden können und mit einem Signalton auf das Erreichen dieser Temperatur hinweisen - so wird der perfekte Garpunkt nie mehr verpasst!

Bratenthermometer kaufen

Sie möchten nun auch ein Bratenthermometer kaufen? Diese erhalten Sie in gut sortierten Haushaltswarengeschäften, in Supermärkten und in Onlineshops. Je nach Thermometerart und Hersteller (z.B. WMF, Silit, Rösle) kostet ein Fleischthermometer ungefähr zwischen 5 und 30 Euro. Sie können aber noch einen draufsetzen und ein digitales Funk Thermometer nehmen, das per WLAN die Temperatur auf Ihrem Handy anzeigt. Für diese Modelle muss man ungefähr zwischen 40 und 120 Euro ausgeben.

Weitere Küchengeräte:

In unserem Magazin:

Rezepte Übersicht: