Käse lagern

Text: D. S. / Letzte Aktualisierung: 10.03.2021

Käse lagern: Schnittkäse, Weichkäse, Schimmelkäse
Wie werden die verschiedenen Käsesorten richtig gelagert? - Symbolbild: © Maksim Shebeko - stock.adobe. com

Wie Käse aufbewahren?

Erfahren Sie hier wie man Käse aufbewahren sollte! Welche Sorten gehören Wie und wo in den Kühlschrank?

Tipps zur Lagerung von Käse

Eine besondere Herausforderung bei den Milchprodukten stellt die Lagerung von Käse dar. Aufgrund der großen Sortenvielfalt gibt es hier eine Menge Dinge zu beachten.
Generell sollte Käse im Kühlschrank aufbewahrt werden, ideal ist dabei eine Temperaturspanne zwischen 4-12°C. Haben Sie einen ganzen Laib Käse, den Sie länger aufbewahren müssen und verfügen über einen luftigen Kellerraum, in dem Temperaturen unter 12°C herrschen, können Sie den Käse auch dort lagern.

Käse getrennt aufbewahren!

Um das volle Aroma des Käses genießen zu können, ist es zu empfehlen, die verschiedenen Käsesorten voneinander getrennt aufzubewahren. Je nach Art des Käses sollte er in Frischhaltefolie oder Papier eingewickelt werden, damit keine Sorte den Geschmack oder Geruch einer anderen Sorte annimmt.

Fester und halbfester Käse wird ebenso wie Frischkäse am besten in Frischhaltefolie eingewickelt. Alle anderen Käsesorten idealerweise im beschichteten Papier, das Sie beim Käsehändler erhalten oder alternativ in Pergamentpapier. Die auf diese Weise verpackten Käsesorten können in eine Kunststoffdose gelegt werden, die gut verschlossen wird, um das Austrocknen des Käses zu verhindern. Um die Feuchtigkeit aufzusaugen, die sich in der Dose bilden kann und oft für die Schimmelbildung verantwortlich ist, empfiehlt es sich, einige ungekochte Nudeln oder ein paar Reiskörner mit in die Dose zu geben.

Hat sich dennoch einmal Schimmel auf dem Käse gebildet, ist dies in den meisten Fällen kein Grund zur Panik. Käsestücke, die von Schimmel befallen sind, sollten gründlich mit Salzwasser gewaschen werden oder die befallene Stelle wird mit einem Messer abgeschnitten. Sind allerdings Käsescheiben von Schimmel befallen, sollten sie besser entsorgt werden.

Richtig gelagert und serviert kann der Käse sein Aroma entfalten

Für den vollen Käsegenuss empfiehlt es sich, den Käse etwa ein bis zwei Stunden vor dem Genuss aus dem Kühlschrank zu nehmen, da er bei ungefähr 18°C sein volles Aroma entfalten kann.

Eine Ausnahme stellt der Harzer Käse dar. Viele genießen diesen Käse, wenn er einige Tage im Warmen stand und anfängt "zu laufen".

Käse aufbewahren - Weitere Tipps:

Haben Sie Käsereste, die Sie nicht sofort verbrauchen möchten, reiben Sie diese und frieren Sie sie in kleinen Portionen ein. So haben Sie für Pasta- und Pizzagerichte oder Aufläufe immer etwas geriebenen Käse zur Hand.
Harzer Käse, Handkäse und Mainzer kann man luftdicht verpacken und für zwei Monate einfrieren. Dann in der Verpackung auftauen.
Wussten Sie, dass Käse ein Lebensmittel mit Tryptophan ist? Diese Aminosäure macht gute Laune. Also einfach öfter mal Käse essen!

Lebensmittellagerung

Lebensmittel