Süßigkeiten lagern

Text: D. S. / Letzte Aktualisierung: 01.12.2020

Verschiedene Süßigkeiten
Wie werden Süßigkeiten richtig gelagert? - Symbolbild: © exclusive-design - stock.adobe. com

Wie Süßwaren aufbewahren?

Süßwaren hat wohl jeder im Haus. Doch wie werden diese eigentlich richtig aufbewahrt? Sollte man Schokolade im Kühlschrank lagern? Das und mehr erfahren Sie hier:

Tipps zur Lagerung von Süßigkeiten

Naschen gehört für viele Menschen einfach dazu. Zwischendurch ein Stückchen Schokolade, ein Bonbon oder ein süßer Riegel. Immer wenn der kleine Hunger kommt, greifen viele Menschen zu Süßigkeiten. Doch wie werden angebrochene Packungen am besten gelagert, damit die süßen Leckereien auch beim nächsten Naschen noch richtig gut schmecken?

So werden die Süßwaren richtig gelagert

Gummibärchen und Bonbons

Eine Tüte Gummibärchen reicht meist eine ganze Weile aus. Nur selten werden die Gummidrops auf einmal aufgesessen. Wenn der Beutel aber erst einmal angebrochen ist, werden Gummibärchen & Co schnell hart und zäh. Der Geschmack ist dann nicht mehr so intensiv und auch das Kaugefühl ist deutlich verändert. Wenn dies verhindert werden soll, empfiehlt es sich, die Verpackungen von Gummibärchen und ähnlichen Süßigkeiten nicht nur mit einem Clip oder einem Gummiband zu verschließen, sondern die Packung in einer dicht schließenden Plastikdose aufzubewahren. Alternativ können diese Süßigkeiten auch in fest schließende Gläser umgefüllt werden. Sehr gut eignen sich dazu zum Beispiel Marmeladengläser.

Ähnlich wie bei den Gummibärchen verhält es sich mit Bonbons. Zwar ist in der Regel jedes Bonbon einzeln verpackt, aber Wärme und Feuchtigkeit können den Drops auf Dauer zusetzen. Sie kleben dann an der Verpackung und das Auswickeln wird zu einer ziemlich klebrigen Angelegenheit. Wenn Bonbons in größerer Menge vorhanden sind, sollte darauf geachtet werden, sie möglichst kühl und dunkel zu lagern. Das Umfüllen in ein Bonbonglas sieht dabei nicht nur schön aus, sondern bietet zusätzlichen Schutz.

Schokolade, Schoko-Riegel & Co.

Fast jeder isst gerne Schokolade und Schokoriegel. Oft sind die Verpackungsgrößen dabei mehr als ausreichend, sodass häufig Reste dieser Süßigkeiten zurückbleiben, die aufbewahrt werden müssen. Süßigkeiten aus Schokolade lassen sich am besten im Kühlschrank aufbewahren. Dort schmelzen sie nicht und bieten daher auch noch einige Tage nach dem Öffnen der Verpackung ungetrübten Genuss. Es sollte aber bei der Lagerung dieser Süßigkeiten darauf geachtet werden, dass angebrochene Packungen unbedingt in einer fest verschließbaren Plastikdose aufbewahrt werden. Schokolade nimmt sonst gerne Aromen aus der Umgebung an.

Schaumküsse sind recht empfindliche Süßigkeiten. Im Vergleich zu anderen Süßwaren sind Schaumküsse relativ schnell verderblich und sollten dementsprechend sorgfältig gelagert werden. Wichtig ist das Mindesthaltbarkeitsdatum, das hier nach Möglichkeit nicht überschritten werden sollte. Auch der Hinweis "kühl und trocken" lagern ist bei diesen Süßigkeiten ernst zu nehmen. Es empfiehlt sich, Schaumküsse entweder im Kühlschrank aufzubewahren, vor allem wenn eine Packung angebrochen wurde, oder sie an einem kühlen Ort, zum Beispiel im Keller zu lagern.

Noch empfindlicher als Schaumküsse sind Süßigkeiten wie Milchschnitte und andere Leckereien aus dem Kühlregal. Diese Süßwaren sollten immer im Kühlschrank aufbewahrt werden. Auch das Mindesthaltbarkeitsdatum sollte bei diesen Süßigkeiten beachtet werden. Häufig sind in diesen Produkten leicht verderbliche Zutaten verarbeitet. Während andere Süßigkeiten bei Überschreiten der Haltbarkeit zäh oder weniger schmackhaft werden, können diese Süßwaren wirklich verderben. Im Zweifelsfall kann eine Riechprobe weiterhelfen. Verströmt das Produkt einen unangenehmen Geruch oder hat es sich verfärbt, sollte es besser entsorgt werden.

Lebensmittellagerung

Lebensmittel