Tischdekoration zu Ostern

Text: M. S. / Letzte Aktualisierung: 18.02.2021

Hübsche Tischdekoration zu Ostern
Unsere Ideen für die Ostertafel - Symbolbild: © karepa

Ostern ist ein Familienfest. Da will man auch den Tisch hübsch decken. Doch welche Tischdekoration eignet sich zu Ostern? Wir haben hier einige Ideen für die Ostertafel zusammengestellt:

Ideen für die Ostertafel

Eine dekorative Ostertafel, ob Frühstücksbrunch oder zum Nachmittagskaffee, vereint traditionellen symbolischen Schmuck mit der Freude an frühlingshafter Pracht. Entscheiden Sie vorab, ob Sie einen kunterbunten Ostertisch möchten oder lieber eine Grundfarbe wählen, z. B. Grün, zu der Sie einzelne Akzente in einer anderen Farbe setzen. Wählen Sie dementsprechend Tischdecke, Geschirr und Gläser kunterbunt oder in einer Farbrichtung, zu der Sie mit Blumen, Süßwaren und Eiern Akzente setzen.

Osterzeit ist Frühlingszeit. Das christliche Osterfest ist nicht nur das Ende der Fastenzeit, sondern feiert die Auferstehung Christi. Nach den trüben Wintertagen und den kargen Wochen der vorösterlichen Fastenzeit markiert es den Aufbruch in die freundlichere Zeit des Jahres: Alles beginnt zu grünen und zu blühen, die Tage werden länger und die erwachende Natur lockt die Menschen ins Freie. In den traditionellen österlichen Festspeisen und Dekorationen ist sowohl christliche Symbolik zu finden wie auch Bräuche aus nichtchristlicher Überlieferung: Das klassische Osterlamm steht für Christus als Lamm Gottes, der sich für die Menschheit opfert. Die Ostereier sind in vielen Völkern ein Symbol für Fruchtbarkeit, ebenso der Hase. Frische Kräuter, Eier und Jungtiere sind außerdem das erste, was die Natur in früheren Jahrhunderten an Nahrung zu bieten hatte, nachdem die Wintervorräte aufgebraucht waren.

Wie kann man den Tisch zu Ostern dekorativ decken?

Zunächst einmal sollte man sich überlegen, ob man eine Tischdecke nutzen möchte oder lieber den schönen blanken Holztisch verschönern will. Die Tischdekoration zu Ostern sollte dementsprechend angepasst werden:

Tischgrün zu Ostern

Als grüner Schmuck für den Tisch, solo oder als weicher Untergrund für gefärbte Eier, Schokoladen- oder Zuckerzeug eignen sich z. B. Katzengras, Hamsterheu, das sich zu kleinen Nestern formen lässt, oder saftige Moospolster in kleinen Schalen, die man zusätzlich mit Blüten schmücken kann.

Kressekästchen sind mit ihrem frischen, kräftigen Grün eine hübsche Osterdeko für den Tisch. Sie können Sie entweder im Supermarkt essfertig kaufen oder selber ziehen - etwa acht bis zehn Tage vor Ostern sollten Sie die Kresse in Untertassen oder flache Schälchen säen, die mit gut durchfeuchtetem Filterpapier ausgelegt sind. Dann können Sie zugucken, wie Ihre Osterdekoration sprießt: Kressesamen keimen schon nach einem Tag. Stellen Sie die Pflanzgefäße hell und warm, aber nicht in die pralle Sonne. Damit die Keimlinge weder austrocknen noch schimmeln, sollten Sie zwei- bis drei Mal pro Tag frisches Wasser geben und den Überschuss nach einigen Minuten abgießen. Bereits nach einer Woche sind die Kressepflänzchen etwa 5 cm hoch und bilden einen dichten Rasen für buntgefärbte Eier auf dem Osterfrühstückstisch. Legen Sie eine kleine Schere dazu, dann verwandeln sich die geplünderten Ostereierbetten schnipp-schnapp in eine pfeffrig-würzige Beilage zum Eierbrot.

Blumenschmuck zu Ostern

Damit man sich bei Tisch auch sehen kann, wählen Sie am besten nur kleine Sträuße oder sogar einzelne Blüten, die z.B. in einfachen Schnapsgläschen gut zur Geltung kommen. Primeln und Tulpen gibt es in pastelligen oder kräftigen Farbtönen von Weiß über blass bzw. kräftig Gelb zu Orange, Zartrosa, Pink, Leuchtendrot und Violett. Hyazinthen sind ebenfalls dekorativ in Weiß, Pink oder Blauviolett, aber nicht jeder verträgt ihren intensiven Duft. Natürlich darf es auch ein einfacher Strauß Narzissen sein. Diese werden übrigens auch Osterglocken genannt.

Essbare Dekoration für die Ostertafel

Miniatur-Hefezöpfe, zu Kreisen geformt, können als süße oder pikante Eierhalter dienen. Aus weihnachtlichem Buttergebäck-Teig lassen sich Osterhäschen oder Ostereier ausstechen, die Sie mit farbiger Zuckerglasur oder Zuckerperlchen frühlingshaft einfärben können. Bunt gefärbte Eierschalen sind hübsche Becher für kleine würzige Salate oder Süßspeisen - ein witziger Hingucker ist z.B. eine halbe Eierschale, gefüllt mit Vanillepudding oder Vanillequark und einem Löffel goldgelber Aprikosenmarmelade als "Eidotter".

Tipp:
Überlegen Sie vorab, ob Sie den Tisch kunterbunt oder dezent dekorieren möchten. Bei dezenter Dekoration sollten alle Elemente farblich abgestimmt sein. Bei der kunterbunten Dekoration sollten Sie darauf achten, dass es dennoch nicht zu bunt wird, dann wirkt der Tisch schnell überladen.

Auch diese Dekoartikel verschönern die Ostertafel

  • Farblich passende Servietten
  • Selbstgebastelte Osterhasen
  • Zweige von z.B. Forsythien
  • Tischkarten
  • Osterstrauß
  • Körbchen mit Ostereiern

Stimmen Sie sich auf Ostern ein - mit selbstgebastelter Tischdekoration

Eltern kennen es: lange vor Ostern fangen die Kinder an zu quengeln wann denn nun endlich der Osterhase kommt. Um die Kids zu beschäftigen oder einfach um selbst etwas Hübschen für das Familienfest zu machen, kann man Tischdekoration zu Ostern basteln. Lassen Sie Ihrer Phantasie dabei freien Lauf. So können Sie beispielsweise ein Stück Pappe oder Filz nehmen und ein Ei oder einen Osterhasen aufmalen und diesen dann ausschneiden. Evtl. noch ein wenig bemalen und fertig ist die Deko. Diese kann man zum Beispiel einfach auf dem Tisch verteilen oder an den Rand des Osterkörbchens stecken.

Tischdekoration:

Esskultur: