Einfache Marmorkuchen Rezepte

Redaktion: K. F. / Letzte Aktualisierung: 07.05.2021

Ein selbstgebackener Marmorkuchen
Ein einfacher Marmorkuchen - Symbolbild: © Ideenkoch - stock.adobe. com

Rezepte zum Marmorkuchen backen

Einem guten - sprich locker, leichten - Marmorkuchen kann kaum jemand widerstehen. Dieser Kuchen ist meist schnell zubereitet, sieht lecker aus und schmeckt einfach gut. Wir möchten Ihnen hier einige Marmorkuchen Rezepte vorstellen und Ihnen auch einige Tipps zum Backen an die Hand geben:

Was ist ein Marmorkuchen?

Der Marmorkuchen ist ein Rührkuchen und hat seinen Namen, weil er zweifarbig ist. Hell durch den Teig und dunkel durch die Zugabe von Kakao oder Schokolade. Es gibt natürlich auch bei den Marmorkuchen einige Varianten. So kann man ihn zum Beispiel in einer Napfkuchenform, Kranzform oder Kastenform backen. Man kann ihn mit Sahne, Eierlikör oder Kirschen verfeinern. Es gibt auch Rezepte ohne Ei und ohne Butter.

Viele verwechseln den Marmorkuchen auch mit dem Guglhupf. Aber das sind zwei ganz unterschiedliche Kuchen! Denn der Guglhupf besteht aus einem Hefeteig mit Rosinen und wird meist in einer Kranzform gebacken. In einigen Regionen wird der Guglhupf allerdings auch mit etwas Kakao durchzogen und sieht dann wie ein Marmorkuchen aus. Dadurch ist wahrscheinlich diese Verwechslung entstanden.

Unsere Tipps zum Marmorkuchen backen:

Sie möchten einen Marmorkuchen mit Schokolade backen? Um die Schokolade zu raspeln sollten Sie eine Reibe mit großen Löchern verwenden. Legen Sie die Schokolade vor dem Reiben eine Stunde ins Gefrierfach. Dann reibt sie sich leichter. Halten Sie nicht die ganze Tafel in der Hand, sondern lieber nur ein Stück. Denn umso länger Sie die Schokolade in der Hand haben, umso eher schmilzt diese.

Verwenden Sie dagegen Kakao (Hier empfiehlt sich Backkakao), können Sie diesen mit 1-2 EL Öl verrühren, damit er geschmeidiger wird. Wer es süßer mag, kann auch einen Teil des Kakaos durch Nougatcreme ersetzen.

Damit der Teig schön locker wird, geben Sie etwas Kirschwasser dazu. Der Marmorkuchen bekommt ein ganz besonderes Aroma, wenn Sie den Kakao mit kaltem Kaffee verrühren.

Lassen Sie den fertig gebackenen Kuchen ca. 5-10 Minuten auskühlen und stürzen ihn dann auf ein Kuchengitter. Wichtig ist auch, dass Sie eine gute Kuchenform verwenden und diese ordentlich einfetten. Dann kommt der Kuchen fast von alleine aus der Form.

Weitere Informationen und einige Backtipps:

Bei uns finden Sie nicht nur leckere Rezepte, sondern auch viele Tipps und Infos:

Kuchenrezepte

Backrezepte