Stiftung Warentest: Welches Vanilleeis ist empfehlenswert?

Vanilleeis im Test 2019

Eiscreme
Symbolbild: © mizina - stock.adobe.com

Bei Temperaturen von 30°C und mehr freuen sich die Eisdielen über höheren Umsatz und auch die Supermärkte verkaufen reichlich leckeres Speiseeis. Klassisches Vanilleeis zählt immer noch zu den beliebtesten Sorten. Aber wie ist es eigentlich um Qualität und Geschmack der Eiscreme aus dem Handel bestellt? Das hat Stiftung Warentest für die August-Ausgabe des Verbrauchermagazins untersucht. Zum wiederholten Male mussten sich diverse Vanilleeis-Haushaltspackungen der strengen Prüfung der Tester stellen.

Mehr als die Hälfte aller Vanilleeis-Haushaltspackungen ist „gut“

19 Marken kamen auf den Prüfstand. Insgesamt fällt das Urteil positiv aus. Elf Produkte erhielten die Note „gut“, ein Vanilleeis sogar das Urteil „sehr gut“. Erfreulich ist zufolge Stiftung Warentest vor allem, dass der Vanillegehalt im Eis gestiegen ist. Vor zehn Jahren geizten einige Hersteller noch mit echter Vanille. Im aktuellen Test enthielten die getesteten Eissorten im Schnitt doppelt so viel echte Vanille wie damals, 0,18 Prozent. Nur fünf Produkte wiesen einen geringen Vanillegehalt von 0,01 bis 0,04 Prozent auf. Kein Hersteller verwendete synthetisches Vanillin.

Der Testsieger kommt von Häagen-Dasz

Als Testsieger setzte sich zum dritten Mal in Folge das Vanilleeis von Häagen-Dazs durch. Mit einem Preis von 15 Euro pro Kilo handelt es sich um die zweitteuerste Marke im Test. Das Eis enthält jedoch auch einen Anteil von 39 Prozent Schlagsahne, was der Cremigkeit und dem Geschmack zugute kommt. Deutlich günstiger, aber immer noch lecker und empfehlenswert ist das Vanilleeis „Grandessa“ von Aldi-Süd. Es kostet 1,91 Euro pro Kilo, enthält sechs Prozent Schlagsahne und erhielt die Note „gut“. Unter den Bio-Produkten führt die Vanilleeiscreme von Alnatura.

Abwertung aufgrund von Fremdaromen

Abgewertet hat Stiftung Warentest einige Sorten, da deutliche Fremdaromen auffielen. Ein Geschmack nach Zabaione oder Kokosnuss ist bei Vanilleeis unerwünscht, ebenso wie Karamell und Lupinen. Das Vanille-Bourbon-Eis von Eismann und das vegane Lupinen-Eis von Made with Luve erhielten aus diesem Grund nur die Note „mangelhaft“.

Wer Vanille mag, sollte auch mal das Rezept für Vanillepudding probieren! Das ist ganz einfach!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*