Welches Obst und Gemüse hat im Februar Saison?

Was im Februar kochen?

Apfel an einem Baum

Im Februar ist der Gabentisch der Natur in unseren Breitengraden nicht gerade reich gedeckt. Auf vitaminreiche Leckereien aus heimischen Landen müssen Verbraucher aber auch nicht ganz verzichten: Viele Produkte gibt es nach wie vor aus Lagerung. Einige Salat- und Kohlsorten sowie Wurzeln haben zudem auch im Winter Saison. Hier gibt es den Überblick über frisches, regionales Obst und Gemüse im Februar.

Gemüse und Salat aus dem Freiland

An kalten Tagen wärmen deftige Gerichte von innen. Ein herzhafter Grünkohl-Eintopf kommt da gerade recht. Wer die leichte Küche bevorzugt, kann aus Feldsalat und Chicorée knackige Wintersalate zaubern.

Diese Lebensmittel gibt es im Februar aus dem Freiland:

  • Champignons
  • Chicorée
  • Feldsalat
  • Grünkohl
  • Lauch
  • Pastinaken
  • Rosenkohl

Obst und Gemüse aus Lagerung

Wurzelgemüse hat den Vorteil, dass es sich über Monate hinweg einlagern lässt. Auch Kohlköpfe bleiben richtig gelagert den Winter über frisch. Wer regional einkaufen möchte, kann im Februar zu diesen Lebensmitteln aus Lagerung greifen:

  • Äpfel
  • Chinakohl
  • Kartoffeln
  • Knollensellerie
  • Kürbis
  • Möhren
  • Rettich
  • Rote Bete
  • Rotkohl
  • Schwarzwurzeln
  • Spitzkohl
  • Steckrüben
  • Weißkohl
  • Wirsing
  • Zwiebeln
  • Mehr Infos über Gemüse

Wissenswertes über Lebensmittel
Tipp: Kochen Sie im Februar doch mal eine Soljanka mit Fleisch und Wurst! – Super lecker!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*