Der große Öko-Test Bier-Test: Mehr als die Hälfte aller Pilsener ist „sehr gut“

Bier im Test

Verschiedene Biersorten
Symbolbild: © boule1301

Mehr als 100 Liter Bier trinkt jeder Deutsche statistisch gesehen im Jahr. Pils gehört zu den besonders beliebten Sorten. Rund die Hälfte aller Männer gönnt sich mindestens einmal pro Woche ein gut gekühltes Pilsener. Das Verbrauchermagazin Öko-Test wollte wissen, wie es um die Qualität des Bieres bestellt ist und hat für die Juni-Ausgabe 43 Pils-Marken genauer untersucht. Mehr als die Hälfte aller Testkandidaten erhält die Note „sehr gut“, keines ist schlechter als „befriedigend“.

Alle Pilsener bestehen die bierspezifische Qualitätsprüfung

Insgesamt ist es um die Qualität des deutschen Bieres tatsächlich gut bestellt. Ganze 25 der getesteten Pilsener erhalten von Öko-Test die Bestnote „sehr gut“. Zwölf Biere bewerten die Tester als „gut“, sechs weitere als „befriedigend“. Den bierspezifische Qualitätsprüfung bestehen alle Kandidaten. Die getesteten Biere enthielten keine schädlichen Keime, der Alkoholgehalt entsprach der Deklarierung, die Schaumhaltbarkeit war bei den meisten Testkandidaten in Ordnung. Der Geschmack wurde zwar nicht getestet, doch laut Öko-Test sind alle als Pils verkauften Biere typisch bitter, auch wenn es kleinere Unterschiede gibt und einige Biere etwas milder ausfallen als andere.

Ebenfalls positiv: Rund 80 Prozent aller getesteten Biere gibt es in umweltfreundlichen Mehrwegflaschen. Allerdings ist der Trend rückläufig, in den Geschäften finden sich zunehmend Einwegdosen oder Einweg-Glasflaschen. Selbst Einweg-Glasflaschen haben eine wesentlich schlechtere Umweltbilanz als Mehrwegflaschen.

Rund ein Drittel aller getesteten Biere enthält noch Glyphosat

Öko-Test prüfte außerdem, ob die Biere das Pflanzenschutzmittel Glyphosat enthalten. Im Jahr 2016 schreckten Brauer und Biertrinker gleichermaßen auf, als plötzlich Glyphosat im Gerstensaft nachgewiesen wurde. Das Spritzmittel steht im Verdacht, Krebs auszulösen. Die im Bier gefundenen Mengen waren gering und stammen vermutlich von der Braugerste. Viele Brauereien haben auf den Fund reagiert, ein Jahr später hatte sich die Glyphosatmenge im Bier bereits reduziert. In der Analyse von Öko-Test waren 28 Biere frei vom Spritzgift, einige enthielten jedoch noch Spuren von Glyphosat.

Zu den Testsiegern gehören so bekannte und beliebte Marken wie Beck’s, Bitburger, König Pilsener, Veltins, Warsteiner und Wernesgrüner. Das komplette Testergebnis gibt es gratis hier.

Probieren Sie doch mal ein gutes Bier zu unserem Rezept für gefüllten Hackbraten! Guten Appetit!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*